• slider 1600x140px 03

femak - NEWSTICKER, aktuelles, aktuelle Hinweise auf Termine

am .



20.07.2017:   femak hat mit der Firma Wulff Med Tec Fedderingen des Programms zu einer weiteren Regionalveranstaltung am 27.09.2017 in Fedderingen, im  Norden des Kreises Dithmarschen in Schleswig-Holstein erarbeitet. Hier steht für Sie das Programm zum Download bereit:    Flyer Fedderingen (PDF)
 ---------------------------------------------------------

03.07.2017:   GS1
Mit modernen Beschaffungs-, Logistik- und IT-Konzepten Spitzenmedizin gewährleisten Healthcare live! 05. – 06. September 2017 UNIVERSITÄTSKLINIKUM CARL GUSTAV CARUS DRESDEN - Jetzt bis 25. Juli 2017 anmelden und Frühbuchertarif sichern! Programm:  
GS1 Healthcare live! 2017 (PDF)
-----------------------------------------------------------
02.07.2017:   Der neue "femak informiert" 032-2017 steht für Sie zum Download bereit. Für weiterführende PDF-Dateien folgen Sie dem Link auf unserer Startseite rechts unten: "femak informiert" (Newsletter).
----------------------------------------------------------

29.06.2017:   Eine aktuelle Nachlese zur 35. Bundesfachtagung  Interview mit Kurt Marquardt, Universitätsklinikum Marburg Giessen, zum Krankenhauseinkauf im digitalen Wandel zur Bundesfachtagung femak 2017 im März. In der neuen mt Medizintechnik Printausgabe ist ein Artikel von Mirjam Bauer (Freie Journalistin, Berichterstatterin auf der 35. Bundesfachtagung 2017 in Rotenburg a. d. Fulda) zu femak erschienen, online sind viele Interviews freigeschaltet. Aber nur auf diesem Kanal sind alle Interviews online zu sehen.   https://m.youtube.com/watch?v=4Njc-p7Yioo
---------------------------------------------------------
15.06.2017:   Das femak-Symposium: Digitalisierung - „Der Patient im Netzwerk" - am 12. September 2017,  WIBU GmbH in Leipzig. Weitere Informationen zum Symposium finden Sie unter "Termine". Hier laden Sie den Flyer Symposium Leipzig als PDF und
die Anfahrt zum Tagungshotel als PDF.
----------------------------------------------------------
09.05.2017:   "Strategischer Einkäufer im Gesundheitswesen" Modulares Lehrgangskonzept zur Qualifizierung für den Einkauf - 4. - 7. September 2017 in München, 09:00 - 17:00 Uhr. Der Kosten- und Wettbewerbsdruck im Gesundheitswesen stellt Einkäufer vor neue Herausforderungen. Steigende Personal- und Sachkosten, Änderungen bei der Einnahmesituation und eine Reduzierung der Fördermittel sowie gesetzliche Abrechnungsvorgaben erfordern ein Umdenken.

 

Review - St. Ingbert-Rohrbach

am .

St. Ingbert-Rohrbach 07.04.2017Weiterlesen St. Ingbert-RohrbachReview - St. Ingbert-Rohrbach

Auch in diesem Jahr sind wieder zahlreiche Interessenten der Einladung der femak und des VKD zur „Frühjahrstagung für Einkäufer“ gefolgt.

Die Veranstaltung fand im Schulungszentrum der Firma Festo statt, Weltmarktführer in der Herstellung von Steuerungstechnik für Logistikanlagen.

Die Mischung verschiedener Themen war wohl so interessant, dass der Seminarraum voll besetzt war.

Nachdem Thorsten Eich, Geschäftsführer des Kreiskrankenhauses St. Ingbert und Harald Bender, Bundesvorsitzender femak e.V., die Gäste begrüßt hatten, startete Bernd Ahlf, Key Account Manager der Sana Klinik Einkauf GmbH, mit der Vorstellung, wie die Sana Einkauf GmbH ihren Mitgliedshäusern den strategischen Einkauf erleichtert und welche Werkezuge dazu zur Verfügung stehen.

Weiterlesen St. Ingbert-RohrbachReview - St. Ingbert-Rohrbach
Fabio Bitsch, Salesmanager der Firma Curatis GmbH Eschborn, zeigte auf, dass auch und im Besonderen im Bereich der Reinigung hohe Qualität nicht unbedingt mit höheren Kosten einhergehen muss. Die Curatis GmbH hat dafür spezielle Konzepte.


Im Anschluss sprach Dr. jur. Jochen Hell, Rechtsanwalt Dornbach GmbH Saarbrücken, über Neuerungen zum Thema Vergaberecht. Hier wird besonders die neue UVgO den Einkäufern für die sie gilt, die Arbeit noch erschweren.

Harald Bender, Referatsleiter Einkauf am Westpfalz-Klinikum GmbH Kaiserslautern, berichtete über die Digitalisierung des Antragsprozesses für Investitionsgüter in seiner Klinik. Erhebliche Zeit- und Kosteneinsparung ist die Folge. Dies ist nur ein Beispiel von Digitalisierungsprozessen. Weitere werden folgen.