• slider 1600x140px 03

Review - femak aktuell 2018 - Köln

am .

Achim de Vries begrüßte in Anwesenheit von Robert Günthner, femak-Arbeitskreismitglied Regional, die Teilnehmer der Veranstaltung.

weiter im Text und zu TagungsbildernReview - femak aktuell 2018 - Köln

Herr de Vries dankte Frau Reingardt, senior Branchenmanagerin Gesundheitswesen GS1, für die Möglichkeit, die Veranstaltung bei GS1 durchzuführen und führte sogleich in das Thema „Alte Probleme, neue Lösungen“ ein.

Der erste Vortag wurde von Frau Reingardt von GS1 übernommen. Sie zeigte in Ihrem Vortrag die komplexen Zusammenhänge unter dem Dach der Stammdaten.

Die Kernaussagen ihres Vortrags sind:
„Nutzen von GS1 Standards“ saubere Daten als Grundlage für die Digitalisierung
„Die Automatisierung und elektronische Datenerfassung führt zu einer wesentlichen Optimierung aller Beschaffungs-und Versorgungsabläufe in der gesamten Wertschöpfungskette“
„Patientensicherheit“ durch einheitliche Standards von Katalogdaten Medizinprodukte

Herr Küthe von der Firma HBS stellte in seinem Vortrag die klassischen Abläufe im Bestellprozess vor.
Auch hier geht nichts an einer sauberen Datenqualität vorbei. Herr Küthe zeigte die Möglichkeiten für eine Datenübernahme und die Aufbereitung dieser Daten, das sogenannte Datenclearing, auf.
HBS versteht sich als Komplettanbieter von der elektronischen Bestellung bis zur elektronischen Rechnungsbearbeitung.

Review - femak aktuell 2018 - Marktredwitz - Der Klinikeinkauf im Wandel

am .

femak hatte zur Einkäufertagung „Der Klinikeinkauf 2018 im Wandel“ nach Marktredwitz eingeladen. Die Veranstaltung fand im Klinikum Fichtelgebirge und bei der Firma CeramTec in Marktredwitz (Bayern) statt.

Der Geschäftsführer des Klinikums und femak-Bundesvorsitzende Harald Bender begrüßten die Teilnehmer der ausgebuchten Tagung und übergaben die Leitung der Regionalveranstaltung an Robert Günthner, Organisator und Moderator.

 Weiterlesen: Review - femak aktuell 2018 - Marktredwitz - Der Klinikeinkauf im Wandel  Weiterlesen: Review - femak aktuell 2018 - Marktredwitz - Der Klinikeinkauf im Wandel   Weiterlesen: Review - femak aktuell 2018 - Marktredwitz - Der Klinikeinkauf im Wandel

Im ersten Vortrag „Die digitale Rechnungsverarbeitung – Pflicht ab 2020“ führte Herr Wolfgang Swonke, Geschäftsführer der Firma Aequitixx auf die Möglichkeiten der elektronischen Rechnungsbearbeitung ein. Laut e-Rechnungsgesetz vom 4. April 2017 sind alle öffentlichen Auftraggeber und deren Lieferanten verpflichtet, ab 2020 strukturierte elektronische Rechnungen entgegenzunehmen und gesetzeskonform zu archivieren.
Rechnungen werden entweder elektronisch vom Lieferanten geliefert oder im PDF-Format gescannt (einfacher Scanvorgang). Eine effiziente Rechnungsbearbeitung und vollständige Transparenz ermöglicht eine spezielle Software, die bereits in der Praxis in Programm von SAP, Agfa oder Amor umgesetzt wurde.
Mit der digitalen Rechnungsverarbeitung gelangt Transparenz in den gesamten Krankenhauseinkauf, wodurch auch der Sachmitteleinkauf auswertbar wird. Alle abgerechneten Produkte und Dienstleistungen – auch jene ohne angelegte Stammdatensätze im Materialwirtschaftssystem – können analysiert und deren Beschaffungsentscheidungen effizient gesteuert werden. So können Rechnungen nicht nur effizienter und schneller bearbeitet werden, sondern es können sich auch Einsparungen für bisher nicht berücksichtigte Einkaufsvolumen ergeben.