• slider 1600x140px 03

Review - femak Symposium 2018 - UNI Klinikum Düsseldorf - Einkauf digital

am .

Das femak-Symposium:   Einkauf - digital

femak hatte zum Symposium am 11. September 2018 in das Universitätsklinikum der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf eingeladen


In Vorträgen sowie Besichtigungen wollen wir erläutern, wie die heutigen Anforderungen an der Umsetzung von europäischen Forderungen, deutschen Normen und der Handhabung vor Ort zu bewältigen sind. Dabei steht der Einsatz moderner Soft- und Hardware als Möglichkeit des gesetzeskonformen Einkaufs, der Abbildung der Prozesse sowie der Wahrnehmung der Aufgaben der Patientenversorgung in einem Großklinikum, auch unter Berücksichtigung der Aufgaben im Rahmen der Lehre und Forschung, im Mittelpunkt.

    hier geht es zum ausführlichen Berichten und BildernReview - femak Symposium 2018 - UNI Klinikum Düsseldorf - Einkauf digital     hier geht es zum ausführlichen Berichten und BildernReview - femak Symposium 2018 - UNI Klinikum Düsseldorf - Einkauf digital        

 

     

 Video "Die ideale Mischung aus Theorie und Praxis" (auf YouTube)

Review - femak aktuell 2018 - Köln

am .

Achim de Vries begrüßte in Anwesenheit von Robert Günthner, femak-Arbeitskreismitglied Regional, die Teilnehmer der Veranstaltung.

weiter im Text und zu TagungsbildernReview - femak aktuell 2018 - Köln

Herr de Vries dankte Frau Reingardt, senior Branchenmanagerin Gesundheitswesen GS1, für die Möglichkeit, die Veranstaltung bei GS1 durchzuführen und führte sogleich in das Thema „Alte Probleme, neue Lösungen“ ein.

Der erste Vortag wurde von Frau Reingardt von GS1 übernommen. Sie zeigte in Ihrem Vortrag die komplexen Zusammenhänge unter dem Dach der Stammdaten.

Die Kernaussagen ihres Vortrags sind:
„Nutzen von GS1 Standards“ saubere Daten als Grundlage für die Digitalisierung
„Die Automatisierung und elektronische Datenerfassung führt zu einer wesentlichen Optimierung aller Beschaffungs-und Versorgungsabläufe in der gesamten Wertschöpfungskette“
„Patientensicherheit“ durch einheitliche Standards von Katalogdaten Medizinprodukte

Herr Küthe von der Firma HBS stellte in seinem Vortrag die klassischen Abläufe im Bestellprozess vor.
Auch hier geht nichts an einer sauberen Datenqualität vorbei. Herr Küthe zeigte die Möglichkeiten für eine Datenübernahme und die Aufbereitung dieser Daten, das sogenannte Datenclearing, auf.
HBS versteht sich als Komplettanbieter von der elektronischen Bestellung bis zur elektronischen Rechnungsbearbeitung.