• slider 1600x140px 03

8. Beschaffungskongress der Krankenhäuser Berlin 2016

am .

Weiter mit Text und Bild8. Beschaffungskongress der Krankenhäuser Berlin 2016
Bereits zum 8. Mal in Folge fand der Beschaffungskongress der Krankenhäuser am 08. und 09. Dezember 2016 in Berlin statt. Der Kongress, der sich als Jahresevent für Einkauf, Logistik & IT in Einrichtungen der Gesundheitsversorgung etabliert hat, versammelte wieder etwa 500 Teilnehmer und Entscheidungsträger aus Gesundheitsversorgung und -politik, Wissenschaft, Industrie sowie Beratung.

Weiter mit Text und Bild8. Beschaffungskongress der Krankenhäuser Berlin 2016
Eröffnung im Plenarsaal (Palm Court)

Im Focus standen in diesem Jahr Themen wie:

> Professionalisierung der Strukturen, Prozesse und Recht
> Finanzierung von Investitionen, Innovationen und Werten
> Digitalisierung von E-Procurement, E-Hygiene und IT-Sicherheit

Bereits im Eröffnungsplenum wurde mit zwei Vorträgen im Bereich Optimierung von Einkauf und Logistik durch Kommunikationsstandards und Prozess-Management der Impuls für die Schwerpunkte des Kongresses gesetzt.

Review - femak und AGKAmed Essen - Controlling im Einkauf

am .

Einkäufertagung „femak aktuell“ am 18.10.2016 in Essen

Am Dienstag, den 18.10.2016, fand in den Räumen der AGKAMED, eine weitere Veranstaltung „femak aktuell“ statt.

Weiter im TextReview - femak und AGKAmed Essen - Controlling im Einkauf  Weiter im TextReview - femak und AGKAmed Essen - Controlling im Einkauf
Harald Bender, Bundesvorsitzender femak und Teilnehmer im Gespräch

Herr de Vries begrüßte die Teilnehmer und wünschte der Veranstaltung einen positiven Verlauf. Viele gute Gespräche und einen erfolgreichen Tag wünschte Herr Senft von der AGKAMED.

Der erste Vortrag wurde von Herrn Greis aus dem Dreifaltigkeits-Krankenhaus in Köln gehalten. Das Thema seiner Ausführungen beleuchtete das Krankenhausstrukturgesetz. Man konnte als Ergebnis mitnehmen, dass in Krankenhäuser Abteilungen mit einem hohen Material– und Verbrauchkostenanteil im Ausgleich eine Reduzierung der Sachkosten in Kauf nehmen müssen. Diese Kürzungen werden bereits in 2016 aber verstärkt im Jahr 2017 bemerkbar sein.