Review - "femak.aktuell" in Werdau 2017

am .

Am Dienstag, den 25.04.2017, fand in den Räumen der Pleißental-Klinik in Werdau eine „femak aktuell“ - Veranstaltung statt.Werdau 084

Bundesvorsitzender Harald Bender begrüßte die Teilnehmer.

Durch das Programm führte Achim de Vries, Einkaufsleiter des Dreifaltigkeits-Krankenhauses Köln.

Der Betriebsleiter der Tagungseinrichtung, Dipl.-Ing. Uwe Hantzsch, betrachtete eingangs das Thema Krankenhausstrukturgesetz aus Sicht der Klinikleitung.

In seinem Vortrag stellte er heraus, dass dieses Gesetz sehr oft von „Qualität der Leistungen“ spricht, aber die Erstattung der Leistungen mit vielen Auflagen verknüpft ist. Uwe Hantzsch machte auch deutlich, dass seine Klinik wegen des Wettbewerbes mit anderen Klinken neue Wege zum Wohle des Patienten gehen muss.

Den zweiten Vortrag zum Thema Krankenhausstrukturgesetz präsentierte uns Jan Wunderlich von der Krankenhausgesellschaft Sachsen. Die Zuhörer stellten schnell fest, dass genau wie im Vortrag zuvor, das Thema Krankenhausstrukturgesetz eine komplexe „Sache“ ist.

Beide Referenten haben mit ausführlichen Daten und Fakten das Thema sehr gut vermittelt.

Thomas Schulz von der Firma B. Braun vertrat in seinem Vortag die Sicht der Industrie. Vermehrt kommt es u. a. im Bereich der Endoprothetik zu Abschlägen, so dass Kunden vermehrt die Industrie um neue Einkaufskonditionen nachfragen.

In einem kleinen Workshop konnten die Teilnehmer anhand eines Kunstknochens die Besonderheiten einer Knieoperation kennenlernen.

Der Nachmittag galt der Betrachtung der Speisenversorgung aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Alle drei Referenten, Wilfried Hötzer von der PEG München, Herr Herbig von der PCM Bad Kissingen und Jörg Schröter von der Firma Klüh, Düsseldorf, positionierten sich zu diesem für Patienten, Gästen, Bewohnern und Beschäftigten wichtigen Thema. Auch die Frage - Speisenversorgung als Marketinginstrument eines Unternehmens? - wurde diskutiert.

Eine abschließende Podiumsdiskussion mit allen Referenten fasste dieses wichtige Thema nochmals zusammen. Fazit ist, dass Patienten in Umfragen immer wieder die Wichtigkeit der Speisenversorgung bestätigen.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab Harald Bender einige Ausblicke zu verschiedenen femak Veranstaltung in diesem und im nächsten Jahr.


Achim de Vries

Werdau 062 Werdau 014 Werdau 008 Werdau 081