Review - femak - 9. Beschaffungskongress 2017 - Berlin

am .

9. Beschaffungskongress der Krankenhäuser 201701 Dr Josef Duellings

Kostendruck und Innovation, Nachhaltigkeit und Effizienz sind nur ein paar markante Eckpunkte des 9. Beschaffungskongresses der Krankenhäuser 2017.

Das medizinische Wissen verdoppelt sich alle fünf Jahre. Das hat Einfluss auf die Kosten. So gehen die hohen Kosten auch einher mit der Globalisierung, der Zunahme des Wettbewerbes aber auch das Krankenhausstrukturgesetz hat hier großen Einfluss.

Es geht das neunte Mal in Berlin nicht nur um Beschaffung, es geht um viel mehr. Der 9. Beschaffungskongress der Krankenhäuser hatte sich in diesem Jahr fünf Hauptaufgaben als Ziel gesteckt: Professionalisierung, Recht, Digitalisierung, Finanzierung und Innovation. Ein umfangreiches Programm also, das in Fachforen und Workshops aus unterschiedlicher Sichtweise betrachtet wurde.

Was die Digitalisierung in Deutschland angeht, hier fallen Millionen von Daten an aber man hat keinen Überblick über diese. Daten müssen genormt sein, um sie richtig auswerten und mit diesen richtig umgehen zu können. Die Vernetzung von Daten ist das Ziel, dafür muss man auf saubere Daten achten. Eine Datenpflege ist unumgänglich.

Es zeigt sich aber auch, dass die Politik Systeme entwickelt. Das Krankenhaus und der Einkäufer müssen ihre Bedürfnisse diesem System anpassen.02 Dr Johannes Ludewig

Wie reagiert das Krankenhaus auf das Entwicklungsmanagement?

Das Krankenhaus ist von Regelungen durch den Gesetzgeber stark betroffen. Eine richtige Reaktion auf das Entwicklungsmanagement durch des Krankenhauses ist das Vorsichtsprinzip.


Was erwarten wir von der neuen Bundesregierung?
Es sollten die Investitionsprobleme in den nächsten vier Jahren gelöst werden.
Die Notfallversorgung muss verbessert werden.
Die Regelung der Personaluntergrenze kommt 10 Jahre zu spät.
Es sollten keine neuen Berufsbilder geschaffen werden.
Klare Qualitätsziele müssen geschaffen werden.
Prozesse und Digitalisierung müssen finanzierbar werden.
Fachministerien sollten sich besser abstimmen, dann erst mit Gesetzen an die Öffentlichkeit gehen.09 femak

 

Unser Fachverband für Einkäufer, Materialwirtschaftler und Logistiker im Krankenhaus e.V. (femak) war auf dem 9. Beschaffungskongress in Fachforen und Workshops stark vertreten.

Der 9. Beschaffungskongress war wieder ein zentraler Anlaufpunkt in Berlin für Experten aus dem Einkauf und der Industrie. Es gab Anregungen durch den Einkäufer an die Industrie, hier und dort Veränderungen einzubringen. Viele Fragen und Probleme wurden aufgeworfen. Die Zukunft wird uns die Antwort geben.

Jürgen Geißler

Impressionen

05 Teilnehmer


















03 von Eiff Dohnanyi


















06 Duellings















10 Ruch Krojer Pietzsch



















11 Giebe Merkel Vetter


















12 Teilnehmer

















14 Fachforum I


















Bilder femak 2017