Beispiel eines Bereichs-Blog-Layout (FAQ-Bereich)

22.10.2019 femak aktuell (Vergaberecht) in Frankfurt

Geschrieben von femak e. V. am .



"Aktuelles Vergaberecht in der Praxis für Liefer- und Dienstleistungen"     

• am 22.10.2019   •   von 9:00 bis 16:00 Uhr   •   in Frankfurt am Main

     Hotel am Krankenhaus Nordwest
     Raum Rhön
     Steinbacher Hohl 2 – 26
     D 60488 Frankfurt am Main

femak Claim RGB klein







Sehr geehrte femak-Mitglieder, liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Vergaberecht ist stetigen Veränderungen unterworfen. Die EU, der deutsche Gesetzgeber,
die Vergabekammern und Gerichte entwickeln die Anforderungen für die Praxis laufend weiter.

Planung – Verfahren – Ausschreibung – Entscheidung – alle Stufen des Verfahrens fehlerlos
zu durchlaufen ist die Aufgabe.

Diese Veranstaltung zeigt Ihnen

•   neueste Entwicklungen,
•   wie Sie Fehler vermeiden können,
•   Fälle aus der Praxis
•   Gerichtsentscheidungen

Mit dem Praxisseminar zum Vergaberecht möchten wir als Berufsverband gemeinsam mit
unserem Referenten Herrn Dr. Thomas Mösinger, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Vergaberecht,
unseren Mitgliedern und Kollegen die Möglichkeit geben, Ihr Wissen auf den neuesten
Stand zu bringen.

Wir freuen uns, Sie am 22.10.2019 in Frankfurt am Main begrüßen zu dürfen.

Harald Bender        Norbert Ruch
femak Bundesvorsitzende

Sie haben spezielle Fragen zu der Thematik?
Sie können diese vorab unserem Organisator der Veranstaltung, Herr Robert Günthner,
bis zum 10.10.2019 zukommen lassen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;
(femak Regionalgruppenleiter Bayern und Süd). Wir werden versuchen diese im
Tagungsprogramm einzubauen.

Aus dem Programm: Vergabepraxis Dr. Thomas Mösinger:

Aktuelle Entwicklungen in der Gesetzgebung – kurzes Update
Neuer Rechtsrahmen, praktische Auswirkungen
  Welches Vergabeverfahren ist das richtige? Vergabegrundsätze, Vergaberechtsfreiheit
  Umgang mit Nebenangeboten, Rahmenvereinbarungen
Leistungsbeschreibung – Grundsatz der produktneutralen Ausschreibung
und Ausnahmen
   
Wertung, formelle Angebotsprüfung, Zuschlag, Dokumentation
  Einkaufsplattformen (cosinex, bi.medien, …)
  Prüfung der Angebote und Aufklärung
  Aktuelles zur Wertung
  Wertungsstufen, Preisrechnungsmethoden
  Zuschlagserteilung und Informations-/Dokumentationspflichten
Rechtsschutz
  Unterhalb/oberhalb der Schwellenwerte
  Rügeerfordernis, Rügetatbestände
  Schadenersatzmöglichkeiten
  Ausschlussmöglichkeiten wegen nicht form-oder fristgerechtem Angebotseingang
  Nachforderungsmöglichkeiten bei Fehlen von Nachweisen und Erklärungen – Möglichkeiten und Grezen
  Praxisfälle der elektronischen Vergabe
  Informations- u. Wartepflicht auch in der UVgO?
Aufhebung des Vergabeverfahrens
  Welche Möglichkeiten/Gründe gibt es?
 
Zwang zur Zuschlagserteilung?
Rechtsschutzfragen
  Rügetatbestände
  Informations- u. Wartepflicht auch in der UVgO?
 




 Vergabe

22.10.2019
Merken Sie sich den

Termin vor.

Programm und Flyer
stehen zum Download
bereit.


Die Teilnehmerzahl ist auf
50 Personen begrenzt!

Es entscheidet der
Eingang der Anmeldung.

Die Mindestteilnehmerzahl
muss jedoch aus
organisatorischen Gründen
bis zum 05.10.2019 erreicht
sein!

Bitte melden Sie sich
schnellstmöglich an..



Anmeldeschluss ist der
16. Oktober 2019

per Fax: 02858 918141
per E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!