• slider 1600x140px 03

Review - femak-Symposium 2016 - RHÖN-KLINIKUM AG

am .

CAMPUS-Konzept -
Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung


Das diesjährige femak Symposium fand in Bad Neustadt a. d. Saale am 13. September 2016 in der Konzernzentrale der RHÖN-KLINIKUM AG statt.

Nach der Eröffnung des Symposiums durch Norbert Ruch, femak Bundesvorsitzender, und der weiteren Moderation durch Wilhelm Brücker, femak-Geschäftsstelle, ergriff Martin Menger, Vorstand operatives Geschäft der RHÖN-KLINIKUM AG das Wort.

Weiterlesen: Review - femak-Symposium 2016 - RHÖN-KLINIKUM AG Weiterlesen: Review - femak-Symposium 2016 - RHÖN-KLINIKUM AG Weiterlesen: Review - femak-Symposium 2016 - RHÖN-KLINIKUM AG
N. Ruch, femak-Bundesvorsitzender (links),
W. Brücker, femak-Geschäftsstelle (Mitte),
M. Menger, Vorstand operatives Geschäft, RHÖN-KLINIKUM AG

Die Anpassung von Liegezeiten und Prozessabläufen bis 2017 war und wird weiterhin ein aktuelles Thema sein. Es wurden die Strategien der RHÖN-KLINIKUM AG für den kommenden Zeitraum dargestellt:
-  Ausbau der Netzwerkmedizin,
-  Fokussierung auf Spitzenmedizin,
-  Aus- und Weiterbildungsprogramme als Gegenmaßnahme zum Fachkräftemangel.

Review - femak regional - Vergaberecht in Neubrandenburg

am .

Zur femak-Regionalveranstaltung „Vergaberecht im Krankenhaus“ trafen sich femak-Mitglieder und Gäste am 21. Juni 2016 im Konferenzbereich der Bethesda-Klinik am Dietrich Bonhoeffer Klinikum Neubrandenburg.

Weiterlesen: Review - femak regional - Vergaberecht in Neubrandenburg  Weiterlesen: Review - femak regional - Vergaberecht in Neubrandenburg

In Anwesenheit von Harald Bender (rechts), als einen der femak-Bundesvorsitzenden, begrüßte Annett Stubbe als Gastgeberin und femak-Regionalvorsitzende Nord die Teilnehmer und die Referentin Frau Dr. Margit Nitzsche aus Rostock.

Die Vergabe von öffentlichen Aufträgen ist streng formalisiert, inhaltlich komplex und ständigen Veränderungen unterworfen und stellt damit sowohl die Vergabestellen als auch die am Verfahren beteiligten Wirtschaftsunternehmen vor erhebliche Herausforderungen.