Beiträge

Review - femak Symposium 2018 - UNI Klinikum Düsseldorf - Einkauf digital

am .

Das femak-Symposium:   Einkauf - digital

femak hatte zum Symposium am 11. September 2018 in das Universitätsklinikum der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf eingeladen


In Vorträgen sowie Besichtigungen wollen wir erläutern, wie die heutigen Anforderungen an der Umsetzung von europäischen Forderungen, deutschen Normen und der Handhabung vor Ort zu bewältigen sind. Dabei steht der Einsatz moderner Soft- und Hardware als Möglichkeit des gesetzeskonformen Einkaufs, der Abbildung der Prozesse sowie der Wahrnehmung der Aufgaben der Patientenversorgung in einem Großklinikum, auch unter Berücksichtigung der Aufgaben im Rahmen der Lehre und Forschung, im Mittelpunkt.

    hier geht es zum ausführlichen Berichten und BildernReview - femak Symposium 2018 - UNI Klinikum Düsseldorf - Einkauf digital     hier geht es zum ausführlichen Berichten und BildernReview - femak Symposium 2018 - UNI Klinikum Düsseldorf - Einkauf digital        

 

     

 Video "Die ideale Mischung aus Theorie und Praxis" (auf YouTube)

Review - femak aktuell 2018 - Gesundheit Nord Bremen

am .

Regionale Veranstaltungsreihe – femak aktuell – 10.10.2018 Gesundheit Nord in Bremen
Weiter mit dem Bericht und BilderReview - femak aktuell 2018 - Gesundheit Nord Bremen

Am 10. Oktober beendete die Veranstaltung in Bremen bei der Gesundheit Nord, im Logistik-Center in Bremen, die „femak-aktuell Reihe“ des Jahres 2018.

Nach der Begrüßung und Anmoderation durch Dieter Steinmüller, Sprecher femak Regional, eröffnete Michael Rönsch, Geschäftsbereichsleiter Einkauf & Logistik der Gesundheit Nord gGmbH mit der Vorstellung des Logistik-Centers das Vortragsprogramm.

Er zeigte, welchen Umfang, welche Bedeutung und welche Ressourcen eine Krankenhausregion wie Bremen hat. Der Zusammenschluss von fünf Kliniken eröffnet eine Vielzahl von Synergien durch Standardisierung und Optimierung der Organisation und der Prozesse.

Im folgenden Vortrag veranschaulichte Thomas Bolte, Geschäftsführer der Gesundheit Nord Dienstleistungen GmbH, dass das Logistik-Center nicht nur Lagerhaltung und Logistik, sondern auch die Versorgung mit Wäschereiartikeln und Wischbezügen sicherstellt, bzw. derzeit plant oder umsetzt.

In seinem Vortrag über den Aufbau einer Modulversorgung bei einem Neubau, aber auch bei bestehenden Lagerhaltungen, zeigte Marcel Dieck  (Leiter Projektmanagement, Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG) einen mittlerweile papierlosen Ablauf. Von der Anforderung bis zur Auslieferung, ohne Medienbruch und Zeitverluste, wird eine nachhal-tige und zeitgerechte Versorgung sichergestellt.

Review - femak aktuell 2018 - Neubrandenburg - Roadshow eVergabe-Countdown im Dietrich Bonhoeffer Klinikum

am .

Review "Roadshow eVergabe-Countdown" 2018
Tour 3 vom 27.09.2018 im Dietrich Bonhoeffer Klinikum in Neubrandenburg 
 
  
 
  

Weiterlesen: Review - femak aktuell 2018 - Neubrandenburg - Roadshow eVergabe-Countdown im Dietrich Bonhoeffer...Am 27.09.2018 begrüßte Annett Stubbe als femak Regionalvorsitzende Nord des Fachverbandes für Einkäufer, Materialwirtschaftler und Logistiker im Krankenhaus e.V. (femak) und Hauptbereichsleiterin Einkauf / Materialwirtschaft des Dietrich Bonhoeffer Klinikums die Teilnehmer der "Roadshow eVergabe-Countdown" in Neubrandenburg.

So waren Einkaufsverantwortliche aus der Universität Greifswald, dem Kreiskrankenhaus Wolgast und Demmin, dem Klinikum Südstadt Rostock und dem Dietrich Bonhoeffer Klinikum Neubrandenburg, sowie ortsansässige Planungsbüros für Bauleistungen vertreten.


 
 

Thema der Veranstaltung war die Einführung der elektronischen EU - Auftragsvergabe öffentlicher Auftraggeber für Lieferungen und Leistungen, sowie Bauleistungen ab 19.10.2018.
Was der Klinik – Einkäufer zu beachten hat, welche Rechtsgrundlagen anzuwenden sind und Chancen sich bieten erläuterte die Referentin Dr. Jenny Mehlitz, Fachanwältin für Vergaberecht als Local Partnerin der GSK Stockmann Berlin.
Sie führte die Teilnehmer mit fundierten Fachkenntnissen und Humor durch die Paragraphen des neuen Vergaberechts nach der Unterschwellen- und Oberschwellenverordnung, sowie der Verdingungsordnung für Bauleistungen. Die Fragen der Teilnehmer zur Anwendung der elektronischen Signatur, zu den Kommunikations- und Dokumentationspflichten und den Übergangsfristen beantwortete Dr. Mehlitz zur vollsten Zufriedenheit der Teilnehmer.

Die praktische Anwendung des neuen Vergaberechts stellte Friedemann Kühn, Leiter des Geschäftsbereiches B_I eVergabe der Firma B_I MEDIEN GmbH Kiel vor.
Anhand von Fallbeispielen zeigte er die erfolgreiche und komfortable Einführung und Umsetzung der Vergabevorschriften zur elektronischen Auftragsvergabe, sowie die Funktionsweise der elektronischen Ausschreibungsplattform der Firma B_I MEDIEN GmbH.

Die Präsentation überzeugte ganz nach deren Motto:

„Einfach.Elektronisch.Ausschreiben.“

Während der Veranstaltung fand eine lebhafte Diskussion über die technischen Herausforderungen bei der Anwendung von Ausschreibungsplattformen statt.
Ein herzliches Dankeschön an die Referenten und an alle Teilnehmer für eine rundum gelungene Veranstaltung!

Annett Stubbe

Weiterlesen: Review - femak aktuell 2018 - Neubrandenburg - Roadshow eVergabe-Countdown im Dietrich Bonhoeffer...  Weiterlesen: Review - femak aktuell 2018 - Neubrandenburg - Roadshow eVergabe-Countdown im Dietrich Bonhoeffer...
Weiterlesen: Review - femak aktuell 2018 - Neubrandenburg - Roadshow eVergabe-Countdown im Dietrich Bonhoeffer... Weiterlesen: Review - femak aktuell 2018 - Neubrandenburg - Roadshow eVergabe-Countdown im Dietrich Bonhoeffer...







 

Review - femak aktuell 2018 - Köln

am .

Achim de Vries begrüßte in Anwesenheit von Robert Günthner, femak-Arbeitskreismitglied Regional, die Teilnehmer der Veranstaltung.

weiter im Text und zu TagungsbildernReview - femak aktuell 2018 - Köln

Herr de Vries dankte Frau Reingardt, senior Branchenmanagerin Gesundheitswesen GS1, für die Möglichkeit, die Veranstaltung bei GS1 durchzuführen und führte sogleich in das Thema „Alte Probleme, neue Lösungen“ ein.

Der erste Vortag wurde von Frau Reingardt von GS1 übernommen. Sie zeigte in Ihrem Vortrag die komplexen Zusammenhänge unter dem Dach der Stammdaten.

Die Kernaussagen ihres Vortrags sind:
„Nutzen von GS1 Standards“ saubere Daten als Grundlage für die Digitalisierung
„Die Automatisierung und elektronische Datenerfassung führt zu einer wesentlichen Optimierung aller Beschaffungs-und Versorgungsabläufe in der gesamten Wertschöpfungskette“
„Patientensicherheit“ durch einheitliche Standards von Katalogdaten Medizinprodukte

Herr Küthe von der Firma HBS stellte in seinem Vortrag die klassischen Abläufe im Bestellprozess vor.
Auch hier geht nichts an einer sauberen Datenqualität vorbei. Herr Küthe zeigte die Möglichkeiten für eine Datenübernahme und die Aufbereitung dieser Daten, das sogenannte Datenclearing, auf.
HBS versteht sich als Komplettanbieter von der elektronischen Bestellung bis zur elektronischen Rechnungsbearbeitung.